Skip to content Skip to footer
Achim Goldenstein hat seinen ersten Roman veröffentlicht: „Die brennende Giraffe. Foto: bookshouse

eb/tka Cloppenburg
Den gebürtigen Ostfriesen Achim Goldenstein kennen in der Region viele als Leiter der Barmer in Cloppenburg. Nicht wenige kennen ihn auch als Kolumnist, Satiriker und Verfechter der plattdeutschen Sprache. Nun veröffentlicht er seinen ersten Roman mit dem Titel „Die brennende Giraffe“.

Zum Inhalt des „erotischen Roadmovies”: Die aparte Elisa ist gelangweilt vom Leben und lässt sich auf ihren Ex-Liebhaber ein. Sie begibt sich mit ihm auf eine Autoreise mit unbekanntem Ziel. In Frankreich begegnen sie Maylène, einer ebenso sinnenhaften wie geheimnisvollen Frau mit prägnanter Lebensphilosophie und einem knorrigen Onkel, dessen mysteriöse Vergangenheit Maylène enttarnt – und nicht wieder loswird..„Die brennende Giraffe“ ist anspruchsvolle Unterhaltungsliteratur und wird aus wechselnden Perspektiven heraus erzählt. Die Geschichte fesselt ihre Leser von der ersten Seite an und erzeugt eine ausgesprochen dichte Atmosphäre.

„Viele Ideen zu dem Roman habe ich keineswegs in Frankreich gesammelt“, sagt Goldenstein. Vielmehr fand er Inspiration im beschaulichen Ostfriesland, rund um Cloppenburg und im Emsland, wo Goldenstein wohnt. „In unserer Region gibt es unzählige idyllische Ort. Aus gutem Grund startet das Roadmovie auf der ehemaligen Bohrinsel amDollart“, erklärt der Autor und ergänzt, „dort sitze ich gerne an der Wasserkante und hänge meinen Gedanken nach.“

Achim Goldenstein ist Kind der 1970er und lebt in Papenburg. Aufgewachsen in Ostfriesland machte er in Leer sein Abitur und findet, es ist nötiger, Menschen zu studieren als Bücher. 2017 gewann er den renommierten Wettbewerb „Vertell doch mal“ von NDR, Radio Bremen und Ohnsorg-Theater mit seiner Geschichte „Ik was de fiefde Beatle“. 2019 erschien im Verlag Co-Buch „Tropen Helmut – Streifzüge durch Bad Papenburg.

Er schreibt für die NOZ monatliche Kolumnen und ist für ebenso illustre wie bissige Beiträge auf seinem Social-Media-Profil als Tropen-Helmut bekannt.

Zum Inhalt des „erotischen Roadmovies”: Die aparte Elisa ist gelangweilt vom Leben und lässt sich auf ihren Ex-Liebhaber ein. Sie begibt sich mit ihm auf eine Autoreise mit unbekanntem Ziel. In Frankreich begegnen sie Maylène, einer ebenso sinnenhaften wie geheimnisvollen Frau mit prägnanter Lebensphilosophie und einem knorrigen Onkel, dessen mysteriöse Vergangenheit Maylène enttarnt – und nicht wieder loswird..„Die brennende Giraffe“ ist anspruchsvolle Unterhaltungsliteratur und wird aus wechselnden Perspektiven heraus erzählt. Die Geschichte fesselt ihre Leser von der ersten Seite an und erzeugt eine ausgesprochen dichte Atmosphäre.

• ISBN
Print: 978-9925-33-213-7
ePub: 978-9925-33-215-1
Mobil/Kindle: 978-9925-33-216-8