Skip to content Skip to footer
Viele Menschen erholen sich beim Radfahren oder Spaziergang in der Natur. Die Behörden bitten darum, die Wege aber nicht zu verlassen. Foto: Eckhard Albrecht

Landkreis Cloppenburg.
Raus in die Natur, egal ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß: In den vergangenen Monaten haben die Schutzgebiete neben Ihrer Bedeutung für die Natur erheblich an Bedeutung für Erholungssuchende zugenommen. Das liegt vor allem an den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und ihrer Auswirkung auf das Freizeitangebot.

Insbesondere Spaziergänger genießen den Gang durch die oftmals einzigartigen Naherholungsgebiete mit Heide-, Wasser-, Moor- und Waldlandschaften, in denen eine große Pflanzen- und Tiervielfalt anzutreffen ist. Die Gebiete sollen auch weiterhin in dieser Vielfalt erhalten bleiben und deshalb werden Besucher gebeten, unbedingt auf den Wegen zu bleiben und Hunde dabei nicht von der Leine zu nehmen. Darauf macht die Kreisverwaltung aufmerksam. Fragen zum richtigen Verhalten in geschützten Gebieten beantwortet gerne die Untere Naturschutzbehörde (Tel. 04471/15-511) des Landkreises Cloppenburg.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment