Skip to content Skip to footer

pm Löningen Die Organisatoren des Remmers-Hasetal-Marathons des VfL Löningen ließen es sich nicht nehmen, die Gewinne, prall gefüllte Bollerwagen, des KAAPKE-Firmenlaufs 2021 persönlich zu übergeben. Gewonnen haben das Hümmlinger-Volksbank-Team aus Werlte und das Team der Werkstätten für behinderte Menschen (wfbm) Aurich-Wittmund.

Das Löninger „Sommerabend-Lauffest” konnte auch 2021 nur virtuell stattfinden. Trotzdem erfreute sich das Event einer großen Teilnehmerzahl. Ganze 3241 Läufer hatten sich angemeldet. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus der Region, sondern waren deutschlandweit verteilt. Es waren sogar Anmeldungen aus Österreich, China, den USA, Weißrussland, den Niederlanden und Kanada dabei.

Der KAAPKE-Firmenlauf, der 2021 das erste Mal stattfand und bei dem es eine Strecke von 10 km zu bestreiten gilt, gab noch einmal einen extra Motivationsschub. Neben einem Funktionsshirt, einer Urkunde und einer Medaille gab es Sonderpreise, wie einen Bollerwagen für eine Kohl-Tour, zu gewinnen. Teamgeist, Kollegialität, Kommunikation, Fairness und Gesundheit standen im Vordergrund beim KAAPKE-Firmenlauf. Werte, die auch in der täglichen Arbeitswelt als erstrebenswert erachtet werden. Die sportliche Leistung zählte erst in zweiter Linie. Uns so war die Nachfrage der Firmenteams, gemeinsam für dieses sportliche Ziel zu trainieren, auch groß.

Das Kollegium der Werkstätten für behinderte Menschen (wfbm) Aurich-Wittmund freute sich sehr bei der Übergabe des gewonnenen Preises als „kreativstes Team“. Der Preis wurde übergeben von Jens Lüken und Stefan Beumker (Bildmitte) vom Löninger Marathon-Organisationsteam. Wfbm-Laufchef Hermann Rößing (links im Bild) strahlt mit einem Teil der beteiligten Athleten um die Wette. Hinweis zum Foto: Alle auf dem Foto sind gegen Corona geimpft und wurden vor der Aufnahme negativ auf Corona getestet, daher entfiel die Maskenpflicht.

Als „kreativstes Team“ wurden die Mitarbeiter der Werkstätten für behinderte Menschen (wfbm) Aurich-Wittmund ausgezeichnet. Nicht nur, dass das dortige Kollegium eigens eine Laufstrecke mit Hasetallauf-Streckenschildern und großen Bodenmarkierungen ausgewiesen hatte, sondern sie haben ein mehrminütiges Video erstellt, in dem sie sich über den Lauf freuen und für die Auszeichnung bewerben. Hermann Rößing ist Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung in der wfbm und Organisator der firmeninternen Laufgruppe: „Dieses Augenfunkeln der Kollegen zu sehen, als sie ihre Teilnahme-Medaillen und zusätzlich jetzt den großen Bollerwagen erhalten haben, entschädigt für alle ehrenamtliche Arbeit, die man zusätzlich zur täglichen Arbeit in der Werkstatt ehrenamtlich in die Laufgruppe steckt. Im Sommer in Löningen sind wir ganz sicher mit einem großen Team dabei. Wir planen auch eine Übernachtung in Löningen, um alles so richtig genießen zu können.“

In der Kategorie „größtes Team” holte sich die Hümmlinger Volksbank den Sieg nach Werlte. Neun Firmenmitarbeiter nahmen am KAAPKE-Firmenlauf teil. „Wir freuen uns sehr über diesen Gewinn und viele Kollegen trainieren jetzt schon für den nächsten Löninger Lauf im Sommer“, strahlte Carina Thieben, die die Laufgruppe der Bankmitarbeiter organisiert, bei der Gewinnübergabe.

Die Lauftruppe der Hümmlinger Volksbank aus Werlte erhielt als Preis einen prall gefüllten Bollerwagen für das größte Team beim virtuellen KAAPKE-Firmenlauf 2021. Foto: Remmers-Hasetal-Marathon. Fotos: Remmers-Hasetal-Marathon

„Preisübergaben und die Aushändigung von Urkunden machen einfach Spaß und wir haben uns sehr darauf gefreut“, sagte Jens Lüken vom Löninger Marathon-Organisationsteam. „Wir sind stolz, dass fast 3.300 Läufer in diesem Jahr durch uns zur Bewegung motiviert wurden“, fügte Stefan Beumker hinzu.

Für 2022 ist auf jeden Fall auch etwas in Vorbereitung: „Wir planen derzeit den Präsenzlauf und einen virtuellen Lauf parallel. Wir werden uns auf jeden Fall etwas überlegen. Es wird auch einige Neuigkeiten geben, die schon länger gewünscht wurden, unter anderem auch einen zusätzlichen Wertungslauf für Nordic Walking und Walking, wo es bisher keinen Platzierungslauf gab“, so Lüken. Das entsprechende Anmeldeportal soll in Kürze online gehen.

Weitere Informationen rund um den Remmers-Hasetal-Marathon gibt es hier.