Skip to content Skip to footer
Die Aufräumaktion der JU war ein voller Erfolg: Katharina Emke, Tobias Wiese, Hendrik Plate, André Brundemund, Franz Vocks, Paul Vocks, Lukas Görner, Neidhard Varnhorn und Olaf Vocks halfen dabei. Foto: JU Stadt Cloppenburg

Cloppenburg.
Die Junge Union der Stadt Cloppenburg traf sich jetzt zur alljährlichen Müllsammelaktion. In 2er Gruppen verteilt auf das gesamte Stadtgebiet sammelten die JU Mitglieder fleißig Müll ein.

„Leider fällt auch dieses Jahr die Aktion Cloppenburg putz(t) munter, an der wir sonst teilnehmen, auf Grund der aktuellen Lage aus. Wir wollten trotzdem nicht auf eine jährliche Aufräumaktion verzichten und haben einen super Weg gefunden. unseren Beitrag zu leisten“, so der Vorsitzende des Stadtverbandes Lukas Görner. Mit Müllsammlern, Eimern und Säcken „bewaffnet“ wurden vor allem öffentliche Plätze wie bspw. entlang der Soeste oder der Stadtpark in Angriff genommen.

Unterstützung bekam die JU von dem CDU-Bürgermeister Kandidaten Neidhard Varnhorn, der ebenfalls mithalf, die Stadt vom Müll zu befreien. „An einigen Orten konnten wir klar erkennen, dass Handlungsbedarf besteht und möglicherweise mehr Mülleimer installiert werden müssen. Ich nehme aus solchen Aktionen viele Anreize zur Verbesserung mit“, so Bürgermeisterkandidat Neidhard Varnhorn.

„Auch in der aktuellen Zeit sollten wir nicht vergessen, die Umwelt sauber zu halten. Wir wollen mit der Aktion nochmal aufrütteln und zeigen, dass jeder seinen Beitrag zur Sauberkeit und zum Umweltschutz leisten kann“,, sagte die stellvertretende Vorsitzende Katharina Emke.

Die Aktion war insgesamt ein voller Erfolg. Am Ende waren mehrere Säcke mit Müll voll und konnten entsorgt werden. Trotzdem appelliert der gesamte Vorstand der JU an alle Cloppenburger, ihren Müll nicht in der Natur zu entsorgen, sondern die Mülleimer zu benutzen auch wenn man möglicherweise einige Meter mehr gehen muss. „Wir sind optimistisch und freuen uns auf die Aktion Cloppenburg putz(z) munter im nächsten Jahr bei der wir auch wieder dabei sein werden.“, so der stllv. Vorsitzende Tobias Wiese.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment