Skip to content Skip to footer

Cloppenburg
Gut 182.000 Euro hat der Landkreis in die Modernisierung der THW-Zentrale in Cloppenburg investiert. Rückbauten fanden an Decke, Wände und Böden sowie an den Einrichtungsgegenständen (Sanitäre Einrichtung und Elektro) statt. Anschließend konnte eine Erneuerung erfolgen. Es wurden ebenfalls Trinkwasser- und Schmutzwasserleitungen im Sanierungsbereich erneuert. Neu installiert wurde eine Hygienespülung, die dafür sorgt, dass das Wasser in den Leitungen während einer längeren Zeit des Stillstands nicht absteht. „Über die Sanierung sind wir sehr froh, die Räume sind sehr schön geworden“, sagte Rouven Nock (vorne), Ortsbeauftragter vom THW Ortsverband Cloppenburg. Vor Ort machten sich Landrat Johann Wimberg (l.), Kreisrat Neidhard Varnhorn (r.), die für die Sanierung zuständige Schulamtsleiterin Petra Nienaber (2.v.r.) und Daniel Plate (Mitte), stellvertretender Leiter des für den Katastrophenschutz zuständigen Ordnungsamtes, ein Bild von den modernisierten Räumen. „Unsere ehrenamtlichen Katastrophenschützer verdienen auch eine Arbeitsumgebung, in der sie sich wohl fühlen und die sie gerne für den Dienst aufsuchen. Daher ist die investierte Summe ein deutliches Signal für die Unterstützung des Landkreises für die hier tätigen Ehrenamtlichen vom THW“, betonte Wimberg. Foto: Rühl/ LK Cloppenburg

Show CommentsClose Comments

Leave a comment