Skip to content Skip to footer

Lingen/Kreis Cloppenburg.
Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen hat eine neue Leitung: Dr. Hannah Timmer wurde am 3. Mai von Eric Oehlmann, Präsident der Landesbehörde aus Hannover, in ihr Amt eingeführt. „Ich freue mich, mit Ihnen eine kompetente und versierte Führungskraft für unser Haus zu gewinnen“, sagte er anlässlich der Begrüßung in Lingen.

Dr. Timmer kommt aus dem Polizeidienst und hat in den vergangenen sechs Jahren das Polizeikommissariat Nordhorn geleitet. „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung“, sagte sie. „Wir haben einige große Vorhaben in der Planung. Diese möchte ich gezielt und in enger Absprache mit den betroffenen Kommunen und Verbänden vorantreiben.“

Die 45-jährige Juristin ist verheiratet und hat drei Kinder. Dr. Timmer danke ihrem langjährigen Vorgänger Klaus Haberland, der Ende 2020 in den
Ruhestand gegangen war. Er hatte die Landesbehörde in Lingen seit 1998 geleitet.

Der Geschäftsbereich Lingen der Landesbehörde ist zuständig für 475 Kilometer Bundesstraßen sowie 808 km Landesstraßen in den Landkreisen  Cloppenburg, Emsland und Grafschaft Bentheim. Hinzu kommen im Auftrag des Landkreises Cloppenburg rund 350 Kilometer Kreisstraßen. Im Geschäftsbereich und den fünf zugehörigen Straßenmeistereien sind rund 220 Mitarbeiter beschäftigt.

Dr. Hannah Timmer ist neue Leiterin der Vertretung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen.
Show CommentsClose Comments

Leave a comment