Skip to content Skip to footer
Zur Sache geht's an diesem Wochenende auf der Rennstrecke des MAC Cloppenburg. Mehr als 100 Offroader treten in den verschiedenen Klassen an. Am Samstag und Sonntag starten die Rennen jeweils ab 10 Uhr. Foto: Westerkamp (Archiv)

west Cloppenburg
Offroad-Piloten und Motorsport-Fans aus dem ganzen Nordwesten freuen sich auf dieses Wochenende: Der MAC Cloppenburg startet morgen und am Sonntag, 9./10. Oktober, wieder sein zweitägiges Autocross-Spektakel an der Westallee. Auf einer rund 550 Meter langen Piste geht es wieder richtig rund – mit dröhnenden Motoren, fliegenden Sandfontänen, rasanten Duellen und eben jeder Menge Action.

Mehr als 100 Fahrzeuge sind am Start. Hobbyteams mit Serienautos und Lizenzfahrer mit ihren Spezial-Konstruktionen kämpfen in den verschiedenen Bauart- und Leistungsklassen um Pokale und Prämien. Auf eine Meisterschaft hat der Verband in diesem Jahr verzichtet. Aber das wird das Publikum kaum merken: Nach einem Jahr Pandemie-Pause brennen die Teams darauf, endlich wieder aufs Gaspedal zu treten.

Am Samstag geht’s ab 10 Uhr los. Vormittags trainieren die Teilnehmer auf der Strecke. Nach diesem „Warm up” werden ab 12 Uhr die ersten Vorläufe gestartet. Bis ca. 18 Uhr werden die Teams aller Klassen zwei komplette Durchgänge absolvieren. Zwei weitere stehen am Sonntag, ebenfalls ab 10 Uhr, auf dem Programm. Die Schnellsten bzw. Punktbesten qualifizieren dann für die Endläufe am späteren Nachmittag und hoffen, bei der anschließenden Siegerehrung einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern.

Der Eintritt zum Rennen (3G) kostet an beiden Renntagen jeweils 10 Euro. Das Wochenend-Ticket für beide Tage gibt es für 15 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Parkplätze (für Pkw und Fahrräder) stehen kostenlos zur Verfügung.