Skip to content Skip to footer
Drohnenaufnahmen von der sanierten Innenstadt sind in dem Video der Stadt Friesoythe zum Tag der Städtebauförderung zu sehen. Foto: Stadt Friesoythe

Friesoythe.
Zum Tag der Städtebauförderung am Samstag, 8. Mai, der zum 50. Mal stattfindet, organisieren Kommunen deutschlandweit Aktionen und Veranstaltungen. Die Stadt Friesoythe hat den Bereich der Innenstadt mithilfe des Förderprogramms „Lebendige Zentren“ saniert und hat die bisherigen Ergebnisse und weiteren Pläne präsentiert. Da derzeit keine Präsensveranstaltungen möglich sind, hat die Friesoyther Stadtverwaltung ein Video organisiert, welches den aktuellen Stand der innenstädtischen Sanierungsmaßnahmen zeigt.

„Gerne hätten wir ein größeres Event in der sanierten Innenstadt veranstaltet, um gemeinsam mit Interessierten über die Umsetzung sowie den weiteren Plänen für die Kirchstraße und den Hansaplatz zu diskutieren. Leider hat uns die anhaltende Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht“, heißt es aus dem Friesoyther Rathaus. Dennoch solle der erste Erfolg der umgesetzten Sanierungsmaßnahmen in der Moorstraße, der Langen Straße, der Bahnhofstraße sowie dem zentralen Knotenpunkt festgehalten werden.

Das Video zeigt unter anderem Drohnenaufnahmen des 19,4 Hektar großen Erneuerungsgebietes. Zudem sind Statements des Bürgermeisters Sven Stratmann, der Straßensprecher der Moor-, Bahnhof-, Kirch- und der Langen Straße sowie des Vorsitzenden des Handels- und Gewerbevereins zu hören.

Das Video kann  unter dem Link www.friesoythe.de/tag-der-staedtebaufoerderung und auf der Facebookseite der Stadt Friesoythe angeschaut werden.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment