Skip to content Skip to footer

pm Löningen Als die SPD Jugendorganisation im Landkreis Cloppenburg ihre erarbeitete Satzung, Geschäfts- und Wahlordnung, die sie in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendtreff und der Verwaltung erstellt hatte, den „Unabhängigen für Löningen” zur Absegnung vorlegt, hatten die Jugendlichen nicht mit einer Ablehnung gerechnet. Die UfL begründeten die Ablehnung damit, dass die vorgelegten Dokumente Ähnlichkeiten mit denen anderer Jugendparlamente aufweisen. 

„Das Ratsmitglieder der UfL sogar soweit gehen, die von den Jugendlichen erarbeiteten und für das Jugendparlament notwendigen Unterlagen gar mit Plagiaten in Doktorarbeiten zu vergleichen erschüttert uns und wir halten das für eine Respektlosigkeit gegenüber den engagierten Jugendlichen die dafür ihre Freizeit geopfert haben”, so die aus Löningen kommende Vorsitzende der Jusos Landkreis Cloppenburg Jessica Heister.

 Der Vorsitzende Sönke Baumdick ergänzt dazu „Dass mit so einem Verhalten ein neues Jugendparlament in Löningen gefährdet wird, halte ich für eine aktive Förderung der Politikverdrossenheit bei Jugendlichen. Wir freuen uns, dass die anderen Ratsfraktionen sich der Kritik der UfL nicht angeschlossen haben und damit den Zeitplan dieses sehr gute Projekt nicht gefährdet haben”.