Skip to content Skip to footer

Landkreis Cloppenburg.
Wer ältere oder Menschen mit Handicap sowie junge Familien dabei beraten möchte, ihre Wohnung barrierefreier zu gestalten, kann das dazu nötige Wissen nun in einer Online Qualifizierung erlernen. Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) für den Landkreis Cloppenburg bietet gemeinsam mit dem SPN des Landkreises Vechta und der Freiwilligen-Agentur „Herz & Hand“ Lohne eine solche Qualifizierung für ehrenamtliche Wohnberaterinnen und Wohnberater an.

„Wo man mit einem Kinderwagen durchkommt, kommt man später auch mit dem Rollstuhl oder Rollator durch“, erklärt Elisabeth Hermes vom SPN. „Eine solche Beratung kann allen, die einen Umzug oder einen Hausbau planen oder vor einem neuen Lebensabschnitt stehen, dabei helfen in die Zukunft zu blicken“, so Hermes. Die ehrenamtliche Wohnberatung unterstütze bei der Gestaltung der Wohnsituation. Die Wohnberater informieren zur Anpassung der Wohnung und begleiten die Umsetzung der Maßnahmen.

Die Qualifizierung beginnt am 3. Juni und endet am 1. Juli. Es gibt fünf Termine, jeweils donnerstags von 9 bis 13 Uhr, online per Zoom. Die Schulung ist kostenlos für alle, die ehrenamtlich tätig werden möchten. Damit alle Einwohner des Landkreises Cloppenburg das Angebot der ehrenamtlichen Wohnberatung nutzen können, benötigen die bereits tätigen Wohnberater Unterstützung durch zusätzliche Ehrenamtliche, schreibt die Kreisverwaltung.

Die Fachleute beraten auch über Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Von der qualifizierten Wohnberatung profitieren ältere Menschen, Menschen in der Mitte des Lebens, junge Familien mit Kindern oder Menschen mit Behinderungen. „Eine gemeinsame Betrachtung der Wohnung bietet die Möglichkeit, kritische Bereiche zu erkennen, Lösungsmöglichkeiten zu finden und Barrieren abzubauen“, erklärt Elisabeth Hermes weiter.

Vermittelt werden die Anfragen zur Wohnberatung im Landkreis Cloppenburg über den Seniorenstützpunkt durch Elisabeth Hermes. Sie nimmt ebenfalls die Anmeldungen zur Qualifizierung unter der Telefonnummer 04471/15872 entgegen.

Elisabeth Hermes vom Senioren- und Pflegestützpunkt nimmt die Anmeldungen für die Qualifizierung entgegen. Foto: Friederike Skutella/LK Cloppenburg
Show CommentsClose Comments

Leave a comment